Es gibt eine Reihe von Faktoren die für die Entstehung von dunklen Augenringen verantwortlich sein können. In diesem Ratgeber, wollen wir einerseits auf die Ursachen eingehen, andererseits soll aufgezeigt werden, wie man durch die Anwendung von Kosmetik die unliebsamen dunklen Ringe unter den Augen, bestmöglich kaschieren kann. 

Welche Gegebenheiten bewirken dunkle Augenringe 

Die Müdigkeit

Durch einen schlechten Nachschlaf oder ein ständig zu spätes Schlafengehen, können sich dunkle Ringe aufgrund von immerwährender Müdigkeit unter den Augen bilden. Schlafentzug kann dazu führen, dass die dünne Haut unter den Augen stumpf und blass wird und das dunkle Gewebe und die Blutgefäße unter der Haut sichtbar werden. Schlafmangel kann auch dazu führen, dass sich unter den Augen Flüssigkeit ansammelt, was die Haut aufgedunsen erscheinen lässt. Das aufblähen der Haut bewirkt einen Schattenwurf unter diesen geschwollenen Augenlidern, was als Augenring interpretiert wird. 

Das Alter 

Natürliches Altern ist eine weitere häufige Ursache für dunkle Augenringe. Mit zunehmendem Alter wird die Haut dünner. Außerdem verliert die Haut auch benötigtes Fett und Kollagen, was zur Aufrechterhaltung der Elastizität der Haut zwingend erforderlich ist. Auch in diesem Fall werden die dunklen Blutgefäße unter der Haut sichtbarer, wodurch sich der Bereich unter den Augen verdunkelt. 

Belastung der Augen 

Wenn man eine längere Zeit ununterbrochen auf den Fernseher oder auf den Computerbildschirm starrt, ohne seinen Augen eine regelmäßige Pausen zu gönnen, werden die Augen erheblichen Belastungen ausgesetzt, die dazu führen können, dass sich die Blutgefäße um die Augen vergrößern. Infolgedessen wird auch hierdurch die Haut unter den Augen verdunkelt, da diese vergrößerten Blutgefäße durch die oberste Hautschicht ersichtlich werden.

Allergien 

Allergische Reaktionen und die daraus resultierende Augentrockenheit, können dunkle Augenringe bewirken. Wenn man gegen bestimmte Stoffe  allergisch ist, setzt der Körper das sogenannte Hormon Histamin als Reaktion auf schädliche Bakterien frei. Dieses Histamin verursacht nicht nur unangenehme Symptome wie Juckreiz, Rötung und geschwollene Augen, sondern führt auch dazu, dass sich die Blutgefäße unter dem Auge erweitern. Auch diese Erweiterung der Blutgefäße erwirkt einen dunklen Schatten unter der Haut, was als Augenring wahrgenommen wird. Durch den Juckreiz kommt erschwerend dazu, dass durch das ständige Reiben der Augen, eben diese Blutgefäße platzen und die Haut noch dunkler erscheinen lassen.

Dehydration 

Dehydration ist eine häufige Ursache für Augenringe. Wenn der Körper nicht ausreichend Flüssigkeit aufnimmt, wird die Haut unter den Augen auf Dauer stumpf und sieht eingefallen aus. Dieser dunkle Effekt wird erzeugt, da die Nähe zwischen Haut und den darunter liegenden Knochen, abnimmt 

Die Genetik 

Familiengeschichte spielt auch eine Rolle bei der Entwicklung dunkler Ringe unter den Augen. Es kann ein vererbtes Merkmal sein, das bereits in der Kindheit sichtbar wird und sich mit zunehmendem Alter verschlechtert. 

Der Einsatz von MakeUp, um dunkle Augenringe zu verdecken

Jedem sollte bewusst sein, dass Augenringe ein symptomatisches Ergebnis einer bestimmten Gegebenheit sind. Aus diesem Grund sollte man herausfinden, welche Einflüsse diese dunklen Augenringe bewirken und welche Maßnahmen helfen können, hier entgegen zu wirken. Leider gibt es auch Fälle, bei denen keine Möglichkeit besteht, die dunklen Augenringen kurzfristig zu beseitigen, weshalb wir an dieser Stelle eine Möglichkeit aufzeigen wollen, wie man durch den Einsatz von MakeUp eben diese Augenringe geschickt kaschieren kann.

SCHRITT 1: 

Dunkle Kreise neigen dazu, blau oder grau zu schimmern. Um dieses dunkle Schimmern zu kaschieren, sollte auf dem Farbkreis eine gegenüberliegende Farbe angewandt werden, z. B. Pfirsich oder Orange. Wenn man helle Haut hat, sollte man beispielsweise eine helle bis mittlere Pfirsichfarbe wählen. Bei dunkler Haut, wählt man indes eine dunkle Pfirsich- oder Orangenfarbe. Wenn man sich für einen Concealer entscheidet, wählt man am besten einen Farbton, der 1-2 Farbtöne dunkler als die eigene Hautfarbe ist. Es ist wirklich wichtig, einen dunkleren Farbton zu wählen, damit die dunklen Ringe tatsächlich ausgeblendet werden.

Der Concealer muss zwingend mit dem Ringfinger in einem umgedrehten Dreieck aufgetragen werden, so dass er tief genug unter den Augen liegt. Wichtig ist, dass der gesamte Bereich vollständig abgedeckt wird. Man sollte sich keine Sorgen machen, dass die Augen danach Orange aussehen, denn im nächsten Schritt, wird dies behoben. 

Schritt 2:

Wenn man die Grundierung aufgetragen hat, wählt man danach einen Farbton, der dieselbe Farbe wie der eigene Hautton hat und legt diesen auf den orangefarbenen Concealer, den man zuvor aufgetragen hat. Durch das regelmäßige auftragen, wird man feststellen, wie das Orange langsam verschwindet. Für jene, die gerne Foundation tragen, gilt es dies erst danach aufzutragen und vor allem im Augenbereich ganz vorsichtig und sanft vorzugehen. Das Ziel ist es hier, dass Concealer und Foundation zu einem verschmelzen.

SCHRITT 3: 

Wenn man trockene Haut hat, kann man das Auftragen von Gesichtspuder überspringen und einfach einen matten Lidschatten verwenden, der zwei Nuancen heller ist, als der eigene Hautton. Hier trägt man mit einem dünnen Pinsel eine dünne Schicht Lidschatten unter die Augen auf, was einen natürlich wirkenden Schatten erzeugt und im Grunde das Auge natürlich wirken lässt.  

Man sollte nicht vergessen, dass Augenringe ein Symptom darstellen. MakeUp ist zwar ein hervorragendes Werkzeug, um dieses Symptom zu verdecken, was jedoch kein Ersatz dafür ist, die Ursache zu identifizieren und zu behandeln.